Webinar: Was sind die Vorteile?

Das Wort „Webinar“ ist in aller Munde. Immer wieder stolpert man über diesen Begriff, doch was bedeutet er genau? Was sind die konkreten Vorteile eines Webinars? Sollte auch Ihr Unternehmen ein Webinar wagen?

Genau diese Fragen werden im Folgenden geklärt, deshalb bleiben Sie dran! Zuerst wird nochmals der Begriff des Webinars definiert und die Ziele einer solchen Veranstaltung veranschaulicht. Dann werden die Vorteile und Herausforderungen eines Webinars erläutert und ganz konkret auf Ihr Unternehmen angewandt. Die Entscheidung bezüglich eines Webinars können wir Ihnen nicht abnehmen, aber Sie werden alles erfahren, um eine gute Basis für Ihre Entscheidung haben, ob Sie diesen Schritt wagen sollen.

Was ist ein Webinar?

Das Wort stellt sich aus zwei Begriffen zusammen: Web und Seminar. Unter einem Seminar kann sich jeder etwas vorstellen. Eine Gruppe von gewöhnlich fünfzig Leuten trifft sich in einem Seminarraum. In einer gemütlichen Atmosphäre wird in diesem kleinen Kreis der neuste Wissensstand geteilt und darüber ausgetauscht. Schließlich betritt ein Experte die Bühne und stellt seine neusten Erkenntnisse vor. Nach einem Applaus für den guten Vortrag, wird der Raum für Fragen geöffnet und die Chance besteht, dem Experten direkt eigene Fragen zu stellen. Danach gibt es Möglichkeiten weiter im Kontakt zu bleiben oder ein entsprechendes Produkt zu kaufen.

Ein Webinar ist nichts anderes, nur dass der Seminarraum im Internet ist. Im Gegensatz zu den Massenmedien, trifft sich hier eine kleine Gruppe exklusiv. Auf der gewählten Meeting-Plattform findet ein Experten-Vortrag statt. Doch das Wichtigste: dabei bleibt der direkte Austausch über das Thema.

Das Ziel eines Webinars

Die Anwendung von Webinaren ist vielfältig. Es ist möglich durch Webinare neue Kunden zu akquirieren. Jedoch eignet sich das Format besser, um bestehende Kundenbeziehungen aufrecht zu erhalten und weiter auszubauen. Denn, auch eine Kundenbeziehung will gepflegt werden! Es ist wichtig Ihre Kunden immer auf dem neusten Stand zu halten und Sie über neue Produkte oder Werte zu informieren. Somit ist das Webinar eine optimale Ergänzung zu den anderen Bereichen Ihres Video-Marketings.

Des Weiteren können Webinare als interne Fortbildungen dienen. So veröffentlichte die Meeting-Plattform „Click Meeting“, dass sogar ein Viertel der stattgefundenen Webinare mit ihrem Programm, interne Fortbildungen waren. Überlegen Sie sich, in welchem Bereich Ihr Unternehmen von einer internen Schulung profitieren könnte. Es kann eine große Entlastung für einzelne Mitarbeiter sein, wenn auch ihre Kollegen geschult sind und Aufgaben übernehmen können.

Die großen Vorteile eines Webinars

Wer schon einmal selbst ein Seminar vor Ort organsiert hat, weiß wie kompliziert es ist, alleine nur schon einen passenden Raum zu finden. Während der derzeitigen Pandemie kommen zudem noch viele komplizierte Hygieneauflagen dazu. Und das alles für nur 50 Leute! Somit müssen die Seminare oft wiederholt werden, um einen deutschlandweiten Kundenkreis abzudecken. Doch auch durch die vermehrten internationalen Beziehungen wird es immer schwieriger sich an einem Ort zu treffen.

Hierfür bietet das Webinar die perfekte Lösung. Ohne großen Aufwand, können sich bis zu 1000 Personen in einem digitalen Seminarraum treffen. Durch die ständige Weiterentwicklung der Online Tools ist hier auf unterschiedlichste Art eine Interaktion möglich. Beispielsweise können Umfragen in Echtzeit unter den Teilnehmern durchgeführt werden, um besser auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können. Zudem kann die Reaktion der Zuhörer*innen, auch durch die Teilnahme per Video wahrgenommen werden.

Natürlich gibt es heutzutage tausende Videos zu jedem beliebigen Thema im Web zu finden. Doch wenn es um sehr spezielles Expertenwissen geht, wird man dort nicht fündig. Außerdem richtet sich bei ständig verfügbaren Videos der Informationsfluss nur in eine Richtung, eine Live-Interaktion ist nicht möglich. Je komplexer und spezieller Themen sind, desto wichtiger sind direkte Rückfragen. Dies ermöglicht ein Webinar, indem können Fragen in den Live-Chat gestellt und direkt beantwortet werden. Des Weiteren ist eine Frage-Antwort-Runde ein essentieller Bestandteil eines Webinars, in der die Teilnehmer*innen ihre konkreten Situationen erläutern und vom Experten Rat bekommen können.

Ganz praktisch gesehen hat das ortsunabhängige Angebot des Webinars den Vorteil, das für die Teilnehmer*innen die Reisekosten und eventuell auch die Übernachtungskosten erspart bleiben. Dadurch ist die Hemmschwelle, um einiges geringer an Webinaren statt an örtlichen Seminaren teilzunehmen. Somit ist die Reichweite eines Webinars bedeutend größer und sogar auf internationalen Ebenen möglich.

Herausforderungen bei Webinaren

Sie können sich denken, dass Webinare auch ihre Nachteile haben. Doch für jedes Problem gibt es eine Lösung. Zum einen ist das Internet inzwischen so überflutet mit Angeboten und Webinaren, sodass es schwer ist überhaupt aufzufallen. Deshalb ist es vor allem zu Beginn wichtig, dass Sie sich an Ihren schon bestehenden Kundenkreis wenden und diesen auf direkten Weg über Ihr Webinar informieren und einen Mehrwert bieten. Dafür können Sie Mailings oder Ihre Social-Media-Kanäle nutzen. Mehr als bei den herkömmlichen Seminaren muss die Einladung sehr attraktiv gestaltet sein. Geben Sie einen konkreten Anreiz und klare Versprechen, was die Teilnehmer*innen des Webinars lernen und welche konkreten Vorteile das auf die Geschäfte Ihrer Kunden haben wird.

Auch während dem Webinar ist die Aufmerksamkeit ein großes Thema. In einem Seminar vor Ort passiert es eher selten, dass Teilnehmer*innen aus Langeweile den Raum verlassen, was allerdings bei einem Webinar schnell vorkommen kann. Vor allem in den ersten fünf Minuten eines Webinars entscheidet sich die Zuhörer*innen mit welcher Haltung sie im digitalen Seminarraum bleiben. Ob er noch fünf andere Websites offenlässt oder sich komplett auf das Webinar fokussiert, hängt viel von Ihrem Einstieg ab. Im schlimmsten Fall entscheidet der Teilnehmende sogar nach den ersten paar Minuten zu gehen und das Meeting zu verlassen.

Deshalb holen Sie Ihre Zuhörer*innen zu Beginn in ihrem Alltag ab und zeigen Sie sehr konkret den Mehrwert des Webinars für das Leben des Teilnehmenden auf. Erst dann sollte das eigentliche Wissen und die neusten Erkenntnisse vermittelt werden.

Interaktionswerkzeuge

Nutzen Sie auf jeden Fall möglichst viele Interaktionswerkzeuge, um die Teilnehmer*innen aktiv zu integrieren. Es gibt inzwischen eine Menge unterschiedliche Umfrage-Tools, wie zum Beispiel Sli.do, und Mentimeter, die während des Vortrags benutzt werden sollten. Dort können offene Fragen gestellt werden, bei denen die Zuhörer*innen in ein paar Worten antworten können. Oder es kann in Echtzeit eine Wortwolke mit Synonymen erstellt, um festzustellen was die Webinar-Besucher*innen unter einem Begriff verstehen. Zudem ist es auch möglich mehre Antwortmöglichkeiten vorzugeben und die meistgewählte Antwort in der Präsentation zu zeigen.

Denken Sie außerdem dran, zu Beginn des Webinars Ihre Teilnehmer*innen aufzufordern in den Chat Fragen zu schreiben, die immer wieder nach einem Informationsblock beantwortet werden können. Dabei ist es oft sinnvoll, wenn einer Ihrer Mitarbeiter*innen die Fragen vorsortiert und dann erst dem Referenten gestellt werden. Kündigen Sie auch eine ausführliche Frage-Antwort-Runde als Abschluss des Webinars an, so sind die Zuhörer*innen aufmerksamer und überlegen sich während des Vortrags konkrete Fragen.

Eine weiter Möglichkeit, die sich in bestimmten Webinaren gut anbieten, ist das Einbauen von Call-to-Action-Buttons. Diese können direkt in die Präsentation eingebettet werden oder als Link in den Chat gestellt werden. Somit können die potenziellen Kunden direkt zur Landing Page weitergeleitet werden und ein Kauf des Produkts oder Dienstleistung wird ihnen sehr leicht gemacht. Hierbei können auch besondere Rabatt-Aktionen exklusiv für die Teilnehmer*innen des Webinars eingerichtet werden.

Schließlich kann auch durch einen einfachen Klick ermöglicht werden, das Handout des Vortrags herunterzuladen, damit die Teilnehmer*innen das Gelernte immer wieder nachschauen können.

Los geht’s mit ihrem Webinar!

Sie haben nun erfahren, dass ein Webinar nichts anderes als ein Seminar in einem digitalen Raum ist. Doch bringt das Webinar einige Vorteile mit sich! Es ist sehr viel unkomplizierter umzusetzen und Sie erreichen damit viel mehr Leute. Im Vergleich zum Video, bietet das Webinar direkten Kontakt zum Experten. Allerdings ist die größte Herausforderung die Aufmerksamkeit der Zuhörer*innen zu behalten. Hierbei helfen einige wichtige Werkzeuge der Interaktion.

Nun liegt es bei Ihnen, ob Sie ein Webinar starten!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.